Der TCP Segment Header besitzt unterschiedliche Felder, die nachfolgende erklärt werden sollen.

Source Port:
Portnummer der Senderseite (2 Byte)

Destination Port:
Portnummer auf der Empfängerseite (2 Byte)

Sequence Number:
Sequenznummer des ersten Daten-Oketts, falls das SYN-Flag gesetzt ist.

Acknowledgement Number
Die Acknowledgement Number, auf Deutsch Quittierungsnummer, gibt die Sequenznummer an, die der Empfänger dieses TCP-Segmentes als nächstes erwartet. Sie ist nur gültig, falls das ACK-Flag gesetzt ist.

Data Offset
Gibt die Startadresse der Nutzdaten an. (4 Bit).

Reserved
Dieses Feld wird nicht verwendet.

URG
URG steht als Abkürzung für Urgent. Wenn das Urgent-Flag gesetzt ist, werdend die Daten nach dem Header sofort von der Anwendung bearbeitet (urgent=dringend). Ist das URG-Feld gesetzt, dann bedeutet dies, dass das Urgent-Pointer-Feld aktiv ist.

ACK
Ist das Acknowledgement-Flag gesetzt, dann weißt das darauf hin, dass die Acknowledgement Number gültig ist. Dies ist insofern relevant, da sich die Acknowledgement Number nicht bei jedem Datenpaket ändert.

PSH
Wenn das PSH-Flag (Push) gesetzt ist, wird der ausgehende, wie auch eingehende Puffer übersprungen. Ist das Push-Flag nicht gesetzt, dann puffert TCP einzelne Datenpakete bis eine größere zusammenhängende Datenmenge vorhanden ist.

RST
Das RST-Flag (Reset) dient für den Abbruch einer TCP-Verbindung.

SYN
Das SYN-Flag (Syncronization-Flag) wird gesetzt, wenn zwischen Sender und Empfänger eine Verbindung aufgebaut werden soll.Der Server antwortet normalerweise entweder mit SYN+ACK, wenn er bereit ist, die Verbindung anzunehmen, andernfalls mit RST und die Verbindung wird abgebrochen.Das SYN-Flag dient dabei der Synchronisation von Sequenznummer.

FIN
Wenn keine Daten mehr vom Sender kommen, wird das FIN-Flag gesetzt. Dabei dient das Final-Flag zur Freigabe der Daten.

Window
Das 2 Byte große Window-Feld dient der Datenfluss-Steuerung. Konkret wird hier bestimmt, wie viel Daten der Sender senden darf. Dadurch wird das Überlaufen des Empfangspuffer verhindert.

Checksum
Checksumme die zur Kontrolle des Header- und Datenbereich dient.

Urgent Pointer
Dieser Wert ist nur gültig, wenn das URG-Flag gesetzt ist. Der Urgent Pointer gibt zusammen mit der Sequenznummer die genaue Position des letzten Bytes der Urgent-Daten im Datenstrom an.

Options
Das Options-Feld enthält Zusatzinformationen.